Liebes Publikum,

Aufgrund von Erkrankung werden die „Draußen-vor-der-Tür“-Vorstellungen bis einschließlich Freitag (21.1.) abgesagt!

Für die kommenden Veranstaltungen ist in unserem Lokal die Konsumation von Getränken nur an den zur Verfügung stehenden Sitzplätzen möglich, Stehplätze können nicht angeboten werden.
Um einen Sitzplatz nach der Vorstellung zu garantieren, bitten wir um Reservierung eines Tisches am Vorstellungsabend von 18:00 bis 19:00 Uhr an der Bar bei unserem Lokalpersonal.
Telefonische Reservierungen sind nicht möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Theater Phönix-Team


© Helmut Walter / Stefan Eibelwimmer
© Buero Butter

DIE FELLNER LESUNG

Anleitung zum Fellnerismus

Gastspiel:
22.01.2022 Saal

© Andreas Kurz

GENERATION WHY

Leben am Limit oder ich habe mir eine Pfanne gekauft

Eine Stückentwicklung von DAS SCHAUWERK
Wiederaufnahme:
28.12.2021 Saal

© Bregenzer Festspiele Anja Köhler

Lohn der Nacht

Uraufführung des Gewinnerstücks des Autor*innenpreises der Theaterallianz

Linz-Premiere:
09.02.2022 Saal

© Monika Fellner

Arthur & Claire

Linz-Premiere:
15.02.2022 Saal

 Online Ticketing

Karten und Gutscheine mit Print@Home
weiter

Kartenreservierung

0732 66 65 00
Reservierung
heute
Heute keine Vorstellung
nächste Vorstellung


DIE FELLNER LESUNG

Anleitung zum Fellnerismus

22.01.2022 Saal
ausverkauft
Plätze frei
CORONA INFO
Ausschreibung Kommunikation und Marketing
Draußen vor der Tür
letzte Vorstellung: 05.02.2022

Phönix BLOG

13.12.2021

ALLES ANDERS!

Wir starteten mit „Häuptling Abendwind“-Proben, aber eine Vielzahl krankheitsbedingter Ausfälle bei den Schauspieler*innen und im Regieteam, verursachte, dass wir in einen unaufholbaren Probenrückstand gerieten, dass wir die Premiere, die in den Lockdown fiel, verschieben mussten und dabei der terminliche Zeitdruck durch unsere folgenden Eigenproduktionen und vertraglich gesicherten Kooperationen und Gastspiele immer größer wurde. Wir haben uns daher entschlossen, den „Häuptling Abendwind“ von Nestroy abzusagen und Ihnen, liebes Publikum, von Dezember bis Februar ein Potpourri an Highlights zu liefern, das seinesgleichen sucht. 

Wir spielten im Herbst „Draußen vor der Tür“ von Borchert, das von Kritik und Zuschauern gleichermaßen gefeierte Stück, viel zu kurz und kaum stand die Überlegung im Raum zu verlängern, da überraschte uns schon der vierte Lockdown! Nun konnten wir im Jänner noch 16 Vorstellungen auf den Spielplan setzen. Wenn Sie´s noch nicht gesehen haben, jetzt haben Sie die Gelegenheit dazu. Rudi Habringer und Ferry Öllinger stehen im Dezember in den Startlöchern mit dem kabarettistischen Weihnachtsabend „Endlich brennt wieder der Baum“. DAS SCHAUWERK macht sich im Dezember und Jänner die Phönix-Bühne zu eigen, mit seiner von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen hochgelobten, hochexplosiven Stückentwicklung „Generation Why“. Die legendäre „Rozznjogd“ von Turrini, mit Ingrid Höller und Ferry Öllinger, kommt als Szenische Lesung ins Silvesterangebot und im Jänner noch einmal. Freuen Sie sich darauf! Im Februar schließlich wird das Bregenzer Theater Kosmos das großartige Theaterallianz-Stück „Lohn der Nacht“ von Bernhard Studlar auspacken. Und den Abschluss im Februar macht die wunderbare Komödie „Arthur & Claire“ mit Kristina Sprenger und Ferry Öllinger, die Sie beide noch aus der TV-Serie „Soko Kitzbühel“ kennen.

Ich freue mich, Sie im Theater Phönix wieder willkommen heißen zu dürfen! Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich impfen, Ihr Harald Gebhartl

07.06.2021

PHÖNIX AUS DER ASCHE!

Zwei Jahre während, nach und während Corona, maskiert, getestet, geimpft, sind wir als Theater Phönix neu durchgestartet!
Nicht nur die Corona-Krise, sondern auch der verheerende Phönix-Brand haben uns gezeigt, wie fragil Theaterleben und das Theater an sich ist! Wir bedanken uns schon im Voraus bei unseren Theatermacher*innen für eine aussergewöhnliche Saison und bei unserem Publikum für einen gebührenden Zuspruch!