©   Gregor Khuen-Belasi

zurück

Eleonore Khuen-Belasi

Eleonore Khuen-Belasi (*1993) wuchs in Spanien und Italien auf. Sie studierte Philosophie an der Universität Wien. 2019 wurde ihr Erstlingswerk „ruhig Blut“ zu den Autor:innentheatertagen eingeladen und im Rahmen der Langen Nacht der Autor:innen am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt. Sie war u.a. Stipendiatin des Dramatiker*innenstipendiums des BMKÖS, des Literarischen Colloquiums Berlin, des deutschen Literaturfonds oder der Autonomen Provinz Südtirol - Amt für Kunst/Kultur der deutschen Sprache. „blind gang boom, once we were golden“ ist ihr dritter Text und ihre erste Regiearbeit. Eleonore Khuen-Belasi lebt und arbeitet in Wien und Berlin.