Unter Fischen

©Sujet: Dini Hro
Uraufführung:
16.01.2003
Dauer:
-
Spielstätte:
Balkon

Besetzung

Ausstattung
Andreas Mathes
Lichtgestaltung
Alexander Böhmler
Sounddesign
Johannes Steininger
Klaus Beyer
Klaus Beyer
Alfred Kosma
Alfred Kosma
Petra Mitschitzeck
Petra Mitschitzeck
Silvia Meisterle
Silvia Meisterle
Reinhold G. Moritz
Reinhold G. Moritz

Inhalt

„UNTER FISCHEN deshalb, weil es eine Unterwasserwelt abbildet, eine Welt die von Lebenslügen geprägt ist, die einen klaren Blick einerseits auf die anderen, andererseits auch auf die eigenen Ziele unmöglich machen. Ein anderer Grund für diesen Titel ist, dass der Versuch, jemanden zu greifen, zum Scheitern verurteilt ist. Einen Fisch mit der Hand zu fangen ist fast unmöglich. Die Glätte der Fische spielt auch eine Rolle. Der Glaube, daß man sein Leben über Erfolg, Sex oder Geld definieren kann. Dieser Glaube ist bei den Figuren im Stück noch vorhanden, zerbröselt aber immer mehr und wird an diesem Abend auch aufgelöst, ob dieser Prozeß nachhaltig war, bleibt dem Zuschauer überlassen.“

Volker Schmidt

Einblicke

Dini Hroß
© Dini Hroß
Christian Herzenberger
© Christian Herzenberger
Christian Herzenberger
© Christian Herzenberger