© Margit Berger

zurück

Ingrid Höller

Geboren in Linz. Schauspielausbildung an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Von 1990 bis 2008 festes Esemblemitglied des Theater Phönix. In unzähligen Hauptrollen zu sehen, u.a. „Soloabend: Frau kocht Huhn“, „Der Drang“, „Rozznjogd“, „The Black Rider“, „Die Präsidentinnen“, „Im weißen Rößl“, „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, „Geschichten aus dem Wienerwald“, „Romeo und Julia“, „Der widerspenstigen Zähmung“, „Macbeth“, „Medea“, „Die Räuber“, „Faust“, „Mein Kampf“, „Geschlossene Gesellschaft“, „Candide“.

Musical "into the woods" musiktheater linz. "antimortina" Vereinigte Bühnen Bozen.

Gastspiele bei Festivals in Mannheim, Zürich, Bern, Würzburg, Mainz, Salzburg.

Mitwirkung bei den Sommertheatertagen Leopoldschlag, TheaterSPECTACEL Wilhering, Festival regionale Graz, Produktion „Kulturbaden“ im Rahmen von Linz09.

Autorin der Kinderstücke „Was ist denn bloß mit Lisa los?“ und „Niemand war da“.

Autorin und Regisseurin der Produktion „Camille Claudel. Eine Biografie“ im Rahmen von Linz09.

Darüber hinaus Hörspiele, Lesungen und Regiearbeiten.

 

(c) Margit Berger