Sauschlachten

©Sujet: Theater Phnix
Premiere:
03.09.1996
Dauer:
-
Spielstätte:
Saal

Besetzung

Bühne
Peter Stangl
Kostüme
Ute Berger
Dramaturgie
Sylvia Brandl
Ernie Mangold
Ernie Mangold
Maria Hofstätter
Maria Hofstätter
Norbert Perchtold
Norbert Perchtold
Gerhard Dorfer
Gerhard Dorfer
Marijan Hinteregger
Marijan Hinteregger
Peter Raab
Peter Raab
Rolf Holub
Rolf Holub
Helmut Fröhlich
© Eisterhuber, Leisch
Helmut Fröhlich
Ferry Öllinger
© Susanne Sigl
Ferry Öllinger
Georg Schmiedleitner
© Christian Kleiner
Georg Schmiedleitner

Inhalt

Eine Produktion, die letzte Saison im Stadttheater Klagenfurt mit starker Linzer Besetzung gelaufen ist. Regie, Bühnenbild und Kostüme wurden von Phönix Leuten beigesteuert.

Eine bemerkenswerte Produktion auch, weil das Thema des Stücks, die Ausgrenzung Andersartiger, die Brutalität und Mordlust der sogenannten normalen Leute heute aktueller denn je ist. Peter Turrini zum Stück:

"...Natürlich haben wir Österreicher die Gewalt nicht erfunden, wir führen sie nur etwas unterhaltsamer aus. Mit Recht nennt man uns ein urgemütliches Völkchen. Sauschlachten ist eine Parabel. Es erzählt die Geschichte eines Außenseiters bis zu seiner konsequenten Vernichtung.

Ich habe für diese Geschichte die Form des Volksstückes gewählt, um das Publikum dort zu treffen, wo ich es vermute: in seiner Bereitschaft zur Unterhaltung, in der vertrottelten Mittelmäßigkeit des Löwinger-Klischees. Ich hoffe auf die Bereitschaft des Publikums, einen Weg, den es selbst gewählt hat, zu Ende zu gehen."

"Regisseur Georg Schmiedleitner inszeniert Turrinis Aufschrei des Mitleids mit gnadenlosem Naturalismus. Ein großer Abend", urteilte die Tagespresse.